use 2013 Build 8.9.3 - Änderungen

Veröffentlicht am 20.12.2013

Build: 8.9.3

Übersicht

Zahlungsverkehr neue Version
für SEPA (Single Euro Payments Area)

Artikelstamm Einstandspreis
Deaktivierung von automatischer EK-Preisupdates im Artikelstamm

Produktion
Direkteinsprung in Auftrag aus einer BA-Anforderung
Wahlmöglichkeit für die Art der Mengenrückmeldungen

Rechte
Neues Recht für den Bereich Vertrieb

Korrekturen und Erweiterungen

System Allgemein

Formulardruck/Mail/Fax
Wenn das Druckkennzeichen bereits bestückt ist (D für Druck, F für Fax, M für Mail) erfolgt nun eine Warnung in Form eines Popup Fensters vor erneutem Drucken/Versenden. Damit wird vermieden, dass z.B. eine Rechnung unabsichtlich mehrmals als e-Rechnung versendet wird.

use Filemanager
Ab der Version useFM 2.5.3.0 wurden nun auch die Dateien mit den Endungen  .docm  in die Liste für die unterstützten Word OLE-Automationen hinzugefügt.

Korrekturen und Erweiterungen

- Info SQL

Die Darstellung von RTF (Rich Text Format)  wurde nun im modalen Memo-Viewer korrigiert.

- Beleg Abfrage

Die vom Benutzer definierten und  gespeicherten Spaltenpositionen für die Bereiche Vertriebsbelege (VB), Einkaufsbelege (EK), Lagerbelege (LG) und Fertigungsaufträge (FA) werden nun in den Spaltenanzeigen (Grids)  wieder korrekt geladen.

-  Crystal Report

Bei den Standardparametern funktionierte die Abfrage des Firmenparameters nicht korrekt.

Modul Vertrieb

Vertriebsbelege
Für alle Vertriebsbelege (Angebot, Auftrag…) inklusiver periodischer Auftrag wurde ein neues Recht R2 „Belegdatum ändern“ angelegt.

Artikel Stammdaten

Es ist nun auch möglich im Register Einstandspreis das Kennzeichen für den Einstandspreis auf „N“ keine automatischen Updates zu setzen.

Wird diese Kennziffer gesetzt, dann erfolgen hier keinerlei automatischen Preisupdates mehr aus den Bereichen EK-Rechnungsprüfung und Neueintrag oder Änderung des EK-Preises beim gesetzten Standardlieferant im Register Einkauf.  Auch die Einkaufs Historie bleibt dann ohne Eintrag.

Für die leichtere Zuordnung  „Standard“, „gleitender Durschnittspreis“ oder „keine automatischen Updates“ steht jetzt ein Auswahlfenster zur Verfügung.

Orders Übernahme
Einbau eines erweiterten Print Button in die Quick Access Leiste.

Zu Beachten:
Nach dem erfolgten Update müssen Sie die neuen Rechte über den Rechtemanager vergeben!!!!!

Korrekturen und Erweiterungen

- Artikelinfo (Strg+Alt+B)
Es wird nun im Register Artikel auch das Rabattkennzeichen angezeigt.

- Projektbestellung
Es wird nun sofort die Lizenzprüfung auf die Projektbestellung durchgeführt.

- Kontomanager Warenkorb
Beim Setzen des Vertrags für den Warenkorb aus einem Info-SQL wurde nicht geprüft, ob der Vertrag noch „aktiv“ ist. Es wird nun geprüft ob der Vertrag sich noch in der aktiven Laufzeit befindet also noch gültig ist.

- Artikel StammdatenBeim Ändern von Artikel Stammdaten und weiter blättern auf den Nächsten wurde nicht auf Pflichtfelder für den Artikel geprüft. Dies passierte nur beim Speichern des Artikels. Jetzt erfolgt eine Prüfung nach jeder Änderung eines Eintrages - also auch wenn man mit Bild Up oder Bild Down zum nächsten Eintrag weiter springt.

- Kontomanager
Beim Einfügen von neuen Ansprechpartnern wird nun automatisch auf das Register Ansprechpartner gewechselt.

- Vertriebsbelege (Angebot, Auftrag …..)Das Ändern des Positionsstatus funktionierte nicht immer (u.a. bei neu angelegten Zeilen)

Splitter für die Zeilen wurde korrigiert

- Zeilenpositionen
Positionen mit der Kennziffer  KZOKWA = 'a' werden nun nicht mehr gesperrt.

Modul Einkauf

Korrekturen und Erweiterungen

- Die EK-Belegabfrage wurde für die Suche nach der ANR Artikelnummer optimiert.

- EK-Lieferschein, EK-Rechnung
Splitter für die Zeilen korrigiert

Modul Lager

Korrekturen und Erweiterungen

-  Chargenstamm
Beim Löschen einer Charge/Seriennummer wird nun geprüft ob diese in einem Vertrag, einem Ticket oder einem Projekt verwendet wurde. Wird die Charge in einem Vertrag, Ticket oder Projekt verwendet, dann ist das Löschen nicht erlaubt.

Modul Finanzbuchhaltung

Korrekturen und Erweiterungen

- Sachkonten
Beim Löschen eines Sachkontos wird nun geprüft, ob dieses Konto in den Steuerzeilen des Mandanten verwendet wird.

- Eingangsrechnung Übernahme in FIBU
Der Speicher-Button in der Quick Access Leiste war nicht aktiviert – ist jetzt aktiviert.

- Saldenübertrag EB im MandantenstammBeim Übertrag der Salden aus dem Vorjahr innerhalb des Mandantenstamms wird nun nicht mehr auf die Berechtigung  „Personenkonten über die Buchungsart B, EB, SB FW bebuchbar“ kontrolliert.

Modul Zahlungsverkehr

Quick Access Leiste Print Button
Einbau eines erweiterten Print Buttons in die Quick Access Leiste

Neue Version für den europäischen Zahlungsverkehr  SEPA (Single Euro Payments Area)

- Unterstützung der neuen Richtlinien SEPA/XML nach Rulebook 6.0. Quelle: www.stuzza.at 

Überweisungen und Einzüge werden nun nach den neuen Standard SEPA im Format des

Multi Bank Standard Version 6.0 (Rulebook 6.0) abgehandelt.

Zu Beachten:

- Vor Umstellung im Hausbankenstamm ist sicher zu stellen, dass die Hausbank auch schon den neuen Multi Bank Standard Version 6.0 unterstützt. Information darüber erhält man direkt von der Bank. Informationen zu finden auch im Internet unter http://www.elba.at/mbs60/

Ist diese Voraussetzung gegeben, dann ist ein Update auf diese neue MBS-Software durchzuführen.

-  Prüfen Sie auch alle weiteren notwendigen Grundlagen die Sie für die Abwicklung von SEPA Einzügen und Überweisungen benötigen wie z.B. Ihre eindeutige CREDITOR ID, die vereinbarten Mandate von Ihren Kunden für Einzüge usw.

Weitere Info´s: https://www.wko.at/Content.Node/iv/sbg/Checkliste-zur-Vorbereitung.html

Konfiguration nach dem use Update:

Hausbankenstamm

- In der Hausbank wählen Sie dazu als primäres Datenträgeraustauschverfahren XML.

- Bei Einzüge via SEPA ist ein Eintrag der Creditor ID erforderlich.

Kundenstamm

-  Umlegung der bisherigen Einträge für Einzüge
ALT: Einzug gemäß Einzugsermächtigung                   à NEU: Basis Lastschrift CORE

ALT: Lastschrift auf Basis Abbuchungsauftrag             à NEU: Firmen Lastschrift B2B

Beachten Sie die gesetzlichen Vorschriften und Unterschiede für die beiden Einzugsverfahren.

HINWEIS:
Als Mandatsreferenz für die Einzüge wird die use Kundennummer herangezogen.

WICHTIG:
Kontrollieren Sie nach Update/Umstellung auf Richtigkeit der Bank-Daten im Kontenstamm sowie auch im Hausbankenstamm.

Modul Vertragsverwaltung

Vertragsmatch  (modal) Suche eines Vertrages
Zur besseren Übersicht werden im Ergebnisfenster der Suche nun auch die Spalten

Straße, Land, Postleitzahl und Ort ausgegeben.

Vertrag Stammdaten neues Recht
Für den Vertrag Stammdaten wurde ein neues Recht R2  „Belegdatum ändern“ angelegt.

Zu Beachten:
Nach Update müssen Sie die neuen Rechte über den Rechtemanager vergeben!!!!!

Korrekturen und Erweiterungen

- Vertrag Preisanpassung/Verlängerung
Bei einem Durchlauf von Preisanpassungen oder Verlängerungen über mehrere Verträge wird bei einem erkannten Plausibilitätsfehler ein „Errorlog“ in die Kopfdaten des jeweiligen Vertrages eingetragen. Der „Errorlog“ wurde aber nach erfolgtem Eintrag nicht zurückgesetzt so dass sich der Eintrag auch auf alle nachfolgenden Verträge in diesem Lauf übertragen hat. Dies wurde nun korrigiert.

- Vertrag Stammdaten Vorschreibungen
Der Artikeltext  „Bezeichnung 2“  wurde nicht angezeigt, wenn der Text nicht im RTF-Format (Rich Text Format) erfasst wurde. Dies funktioniert nun wieder auch ohne RTF-Format.

- Vertrag Abrechnung
Beim Import von Zählerständen in der Vertragsabrechnung werden nun auch Zählererfassungen berücksichtigt, wo das Datum der Zählererfassung (Zeitstempel) gleich dem Datum der Abrechnung ist.

Modul Support Ticket

Korrekturen und Erweiterungen

- Erstellung Arbeitsschein aus TicketWenn ein Arbeitsschein aus einem Ticket erstellt wird, wird nun nicht mehr geprüft ob das Kundenkonto im Ticket gesperrt ist. Die Prüfung der Sperre erfolgt schon bei der Ticketaufnahme und hier muss entschieden werden ob eine Sperre gegebenenfalls aufzuheben ist.

Modul CRM

Korrekturen und Erweiterungen

-  Kalender
Die Reihenfolge der eingeblendeten Ressourcen ist nun speicherbar mit Ausnahme der eigenen Ressource - diese wird fix an der 1. Stelle angezeigt.

- Neuer Firmenparameter
Per Firmenparameter lässt sich nun einstellen ob in der Monatsansicht des Kalenders immer der ganze Monat oder nur die Tage ab dem selektiertem Datum angezeigt wird.

Modul Projektmanager/Projekt Stammdaten

Korrekturen und Erweiterungen

- Im Matchcode der Beteiligten wurden die falschen Beteiligten vormarkiert

- Projekt StammdatenBeim Löschen der Prioritäten wird nun geprüft ob diese im Projektmanager verwendet werden.

Modul Produktion

Fertigungsauftrag Info
Aus der BA-Anforderung ist es nun möglich direkt in den Auftrag ein zu springen.

Neuer Firmenparameter für Art der Rückmeldung
Ob die Mengenrückmeldung per Schieberegler oder per Zahleneingabe erfasst wird, lässt sich nun per Firmenparameter konfigurieren. Wenn per Schieberegler deaktiviert wird, erfolgt die Mengenmeldung so wie früher als Zahleneingabe der Differenzmenge.

Korrekturen und Erweiterungen

- Fertigungsauftrag:
Im Status EA lassen sich nun Stücklistenpositionen nicht mehr ändern wenn bereits Mengen aus Kommission/Fertigung vorhanden sind

Beim Import aus anderem FA wurde nach händischer Eingabe die Quell-FANR des Fertigungsauftrags nicht gefunden.

Beim Erstellen eines Unterfertigungsauftrags wurden die Gemeinkosten nicht gesetzt.

- Neuer Firmenparameter für Print Button
Per Firmenparameter lässt sich nun einstellen ob beim Drücken des Print Buttons die Applikations-Reporte aufgerufen werden oder der Druck des Fertigungsauftrags Formulars erfolgen soll.

- BA-Anforderung
Bei Erstellung eines Fertigungsauftrages wird nun das Projekt aus der Bestellung übernommen.

- FreigabeWenn der Firmenparameter "Freigabe nur von selber Sachnummer" deaktiviert war, dann funktionierte die Suche bei der SL/AP Zuordnung nicht korrekt.

Die Funktionen für AP/SL öffnen/erzeugen wurden zusammengelegt

- Stückliste Strukturstücklisten-Freigabematch
Die Liste der gesuchten Freigaben/Stücklisten wird nun beim Öffnen automatisch sofort angezeigt.

- BDE-TBei der in der use Version 8.9.2 reaktivierten Mengeneingabe per Differenzeingabe kam es beim Zuteilen einer neuen Arbeit über die BDE-T zu einer falschen Mengenbuchung.

- Nachkalkulation
Beim Abschluss werden nun auch die IST-Werte automatisch gerechnet.

System Firma Parameter NEUE PARAMETER

Bereich Name des Parameters Auswirkung
   
CRM Abschnitt 5 Kalender „Monatsübersicht immer ab Monats Anfang“ Bei "N" wird der Kalender ab dem selektierten Datum angezeigt. Bei „J“ oder wenn die Eingabe leer bleibt, dann wird immer der ganze selektierte Monat angezeigt.  
Produktion Abschnitt 6  Quick Access Leiste   „Formulardruck auf Druck Button“   Bei „N“ werden die Applikations Reporte aufgerufen an statt des Formular Reports Fertigungsauftrag. Bei „J“ oder wenn die Eingabe leer bleibt, wird standardmäßig der Report des Formulars für den Fertigungsauftrag aufgerufen.  
Produktion BDE Abschnitt 2  BDE Grundeinstellung   „Schieberegler für die Mengenrückmeldung verwenden“   Die Eingabe „N“ erfordert eine zahlenmäßige Eingabe der Differenzmenge  Die Eingabe „J“ oder leer aktiviert den Schieberegler für die Mengenrückmeldung.

System Rechteverwaltung NEUE RECHTE

Modul Vergabe von Rechten für
   
Vertrieb Angebot/Auftrag   Neues Recht R2 Zusatzberechtigung:  Belegdatum ändern   Einzugeben für alle notwendigen Vertriebsbelege wie Angebot, Auftrag, Rahmenauftrag, Lieferschein usw.